Die neue Leichtigkeit des Seins

mio01-2013> Zukunft Elektrorad

E-Bikes mit Elektroantrieb unterstützen nicht nur an Steigungen das vorankommen

Stellen Sie sich vor, Sie hätten ein zweites Paar Beine, das Ihre Kraft beim Radeln verdoppelt: Berge werden flacher, Lasten leichter, der Weg zu Arbeit kürzer! Ungefähr so fühlt es sich an, ein E-Bike zu fahren.

Alternative im Alltag: Schnell komfortabel und schweißfrei von A nach B: Ganz nach dem Motto: runter vom Rad, rein in die Sitzung.

Der Umwelt zuliebe: Energie wird teuer und der Klimawandel fordert ein weltweites Umdenken. Warum nicht einfach mal das Auto in der Garage stehen lassen: Das Elektrorad ist ein günstiges und gesundes Transportmittel, das vielerorts schneller zum Ziel führt.

Leicht bergauf: Dank der extra Watt verlieren Anstiege und Bergstrecken ihren Schrecken. Elektroräder öffnen so neue Horizonte.

Immer Flott: Ob sonntags mal eben zum Bäcker oder der tägliche Weg zur Arbeit. E-Bikes machen das Radfahren auch in hügeligen Städten komfortabel und flott.

Ideal für Touren: Ideal für ausgedehnte Touren ins Grüne. Der Antrieb wirkt wie ein ständiger Rückenwind. Lithium-Batterien sorgen für genügend Reichweite.

Schnelle klasse: Mit den schnellen Pedelecs, die über 25 km/h zugelassen sind und bis zu 45 km/h unterstützen dürfen, machen Freizeit, Sport und der Weg zur Arbeit gleich noch mehr Spaß.

Jetzt umsteigen – unsere Tipps zum E-Bike-Kauf:

Pedelec oder E-Bike – was ist der Unterschied? Pedelecs stellen die Muskelkraft in den Vordergrund (der Motor ist nur während des Tretens aktiv), E-Bikes ersetzen sie teilweise oder ganz (hier kann man über einen Drehgriff „Gas“ geben). Doch auch wenn der Akku mal unter der Fahrt leer werden sollte, kann man ohne Probleme weiterfahren. Die Bezeichnung Elektrorad hat sich als Oberbegriff herauskristallisiert. Gelegentlich wird E-Bike als Abkürzung für Elektrorad benutzt.

  • Kaufen Sie Ihr Elektrorad immer beim Fachmann und nicht im Discounter – hier zahlt sich Qualität aus, auch wenn diese wie in den meisten Fällen etwas teurer ist.
  • Verzichten Sie darauf, Ihr Rad mit einem Elektroantrieb nachzurüsten. Beim Fachhändler finden Sie Elektroräder, die in Antrieb, Rahmen, Gabel und Bremsen optimal aufeinander abgestimmt sind.
  • Kaufen Sie nicht die Katze im Sack: Probieren Sie verschiedene Pedelecs/E-Bikes beim Händler aus – finden Sie heraus, welches Rad Ihren Bedürfnissen am besten entspricht (für die Stadt, für die Tour …).
  • Die Website ebike-base.de bietet Ihnen kompetente Unterstützung bei der Suche nach einem passenden Elektrorad.

Empfehlen Sie uns weiter

© 2019 mio-magazin.de ist eine Website des Marketing Clubs Regensburg e.V.