Strategien für die Zukunft

mio01-2014> Democlust

Die Demografieberatung im Netzwerk der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. unterstützt Unternehmen im demografischen Wandel

Produkte, Systeme und Dienstleistungen, die sich bestmöglich und visionär an den Kundenmärkten orientieren, sichern den Erfolg. Einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen sich Unternehmen durch den effizienten und effektiven Einsatz ihrer entscheidenden Ressourcen. Was aber, wenn die wichtigste Ressource eines jeden Unternehmens – der Mensch – immer knapper wird? Der demografische Wandel schlägt gerade in der Region Niederbayern und der Oberpfalz mittlerweile durch: ältere qualifizierte Mitarbeiter scheiden aus dem Berufsleben aus, die Anzahl der neue Bewerber nimmt jedoch ab. Absolventen und Fachkräfte werden zudem von Großunternehmen in angrenzende Metropolregionen gelockt. Immer wichtiger wird es für Unternehmen, eine Strategie zu finden, die hilft, diese Herausforderungen zu meistern. Das Netzwerk der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. (SPS) hat auf demografische Herausforderungen reagiert und im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „DEMOCLUST“ einen neuen Dienstleistungsservice etabliert: die Demografieberatung. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zeichnete die SPS als „Innovatives Netzwerk 2014“ für ihre Aktivitäten zur regionalen Fachkräftesicherung im Rahmen der Demografieberatung aus.

Der Wandel als Chance

Der demografische Wandel ist ein bestimmender Megatrend. Die einstige „Bevölkerungspyramide“ wird zum „Bevölkerungspilz“, d.h. immer weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter müssen für eine immer größere Anzahl Senioren sorgen. Diese Entwicklung bedroht den Wohlstand und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Sie kann aber auch zur produktiven Herausforderung werden. Die Produktivität der arbeitenden Menschen muss durch Innovation und den flächendeckenden Einsatz neuer Technologien erheblich gesteigert werden. Zudem müssen zusätzliche Personalreserven gehoben werden. Bei der vorschulischen Betreuung von Kindern, in der Schule, bei der Integration von Migranten, bei der Ausbildung von gering Qualifizierten, bei der Sicherung eines langen und produktiven Arbeitslebens durch konsequente betriebsseitige Weiterbildung – Betriebe und Gesellschaft stehen vor der Aufgabe dafür zu sorgen, dass künftig kein Talent verloren geht. Dies schafft neue Chancen für viele Menschen, stellt aber auch die Betriebe vor besondere Herausforderungen, die sie nur durch eine verstärkte Kooperation meistern können.

DemograFIT werden!

Kleine und mittelständische Unternehmen verfolgen zukunftsorientierte Unternehmensstrategien bei Technologien, Produkten und der internationalen Markt- und Kundenorientierung. Allerdings rückt die Erarbeitung von systematischen Personalstrategien auf Grund personeller, zeitlicher und finanzieller Restriktionen und im Rahmen des operativen Tagesgeschäfts meist in den Hintergrund. Um diese Unternehmen bei der Erarbeitung und Umsetzung von zukunftsorientierten wettbewerbssichernden Strategien zu unterstützen, entwickelten und erprobten die SPS, der Verein für sozialwissenschaftliche Beratung und Forschung e.V., der Lehrstuhl Internationales Management der Universität Passau und das SPS-Mitglied Hofmann Leiterplatten GmbH im Rahmen des Programms „Arbeiten-Lernen-Kompetenzen entwickeln“ des BMBF in den vergangenen drei Jahren daher neue, praxisnahe Lösungsansätze für eine „Demografie-FITness“. Ergebnis ist ein strukturiertes Dienstleistungsangebot, das Unternehmen konkrete Antworten auf den demografischen Wandel liefert. Hierzu zählen neben der „Demografieberatung“ ebenso Weiterbildungsangebote wie der Praxis-Treff „DiaLogisch“ oder die Online-Lernplattform „demograFIT-net.de“. Die Demografieberater leisten „Hilfe zur Selbsthilfe“, sensibilisieren und begleiten Unternehmen in allen operativen und strategischen Belangen. Sie haben ein umfangreiches Paket an konkreten Maßnahmen im Gepäck, die individuell angepasst sofort zum Einsatz kommen können. Häufige Themen sind z.B. Rekrutierung (Mitarbeiter finden und gewinnen), Diversity Management (Vielfalt im Unternehmen nutzen) sowie Employer Branding (Attraktivität als Arbeitgeber steigern).

Messbarer Erfolg

Dass die Demografieberatung den „Stein ins Rollen gebracht hat“, zeigen zahlreiche Beispiele. Stand ein kleines Ingenieurbüro Anfang des Jahres noch ohne weitere langfristige Aufträge da, kann es sich – nach der Erarbeitung eines „Masterplans“ inklusive zielführender Marketingstrategie mit den Demografieberatern – mittlerweile vor Aufträgen kaum „retten“ und sucht nun sogar weitere Mitarbeiter. Zwei neue Stellen für den Bereich Human Resource Management hat ein Unternehmen aus der Bildverarbeitung geschaffen, um sich verstärkt um die Förderung, Bindung und Gesunderhaltung der Arbeitnehmer kümmern zu können. Zahlreiche Führungskräfte aus dem Netzwerk konnten ihre Kompetenzen in der Führung einer immer vielfältigeren Belegschaft in der sechstägigen Seminarreihe „Stark im Führen – innovativ im Team“ ausbauen. Diese wird nun regelmäßig angeboten und findet insbesondere deswegen hohen Anklang, weil Demografieberater für Nachhaltigkeit der Maßnahmen sorgen. Sie betreuen und begleiten Prozesse langfristig und besuchen im Anschluss an jeden Trainingsblock die Unternehmen für ein persönliches Transfercoaching. Die Berater begleiten auch organisatorische Veränderungen, um die Führungsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen angesichts der geschilderten Herausforderungen zu stärken: Um die Geschäftsführer zu entlasten, wurde in einem mittelständischen Unternehmen im Rahmen der Demografieberatung systematisch eine weitere Führungsebene eingeführt. „Die gezielte Ausrichtung unserer eigenen Führungskultur hin zur verstärkten Einbindung der nach Alter, Herkunft und Qualifikation immer unterschiedlicheren Mitarbeiter erscheint uns als richtiger Weg. Nicht wir als Eigentümer sind das Unternehmen, sondern unsere Belegschaft und wir“, resümieren die Geschäftsführer. Im Sinne einer gesamtheitlichen Betreuung wurden in Workshops mit den Demografieberatern die frisch gekürten Teamleiter_Innen auf ihre neue Rolle auch vorbereitet. 

Mehr Informationen zu Demografieberatung und der Arbeit von DEMOCLUST finden Sie auf democlust.de.

Das Projekt „DEMOCLUST – Regionales demografieorientiertes Personalmanagement in der Hightech-Industrie – ein neuer Service des Cluster Sensorik“ (FKZ 01HH11069) wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Europäische Union (Europäischer Sozialfonds).


Empfehlen Sie uns weiter

© 2019 mio-magazin.de ist eine Website des Marketing Clubs Regensburg e.V.